Cube Travel - Exzellent Reisen

Der Nutzen eines Reiserücktritt-Schutzes ist den meisten Urlaubern bekannt. Die Absicherung gegen Stornokosten bei Nichtantritt einer Reise wegen einer unerwarteten schweren Erkrankung – Unfallverletzung oder gar Tod eines Mitreisenden oder eines Angehörigen – ist deshalb fast selbstverständlich geworden. Was aber passiert, wenn die Reise zum Beispiel wegen eines Unfalls am Ferienort oder der Erkrankung eines Angehörigen zu Hause vorzeitig abgebrochen werden muss? Zur Aufregung kommt dann auch noch der Ärger darüber, dass der teuer bezahlte Urlaub nun nicht genutzt werden kann.

Kurz vor dem Reisestart bekommt Ihr Kind eine Blinddarmentzündung – nicht nur, dass damit Ihr Traum vom Familienurlaub geplatzt ist. Beim Rücktritt von der Reise fallen dann auch noch Stornogebühren an, die umso höher liegen, je näher der Abreisetermin gerückt ist. Bei kurzfristig gebuchten Reisen etwa betragen sie schon meist von Anfang an 100 Prozent des Reisepreises. Um nicht für Leistungen zahlen zu müssen, die Sie gar nicht in Anspruch nehmen können, empfiehlt es sich, gleich bei der Reisebuchung einen Reiserücktritt-Schutz abzuschließen. Denn dieser kommt für die Stornogebühren auf – übrigens nicht nur, wenn Ihr Kind erkrankt, sondern unter anderem auch, wenn Sie eine Impfung nicht vertragen oder sich ein paar Tage vor der Reise ein Bein brechen.

Ist die Reise einmal angetreten, d.h. haben Sie für Ihren Flug schon eingecheckt und Ihren Koffer aufgegeben, können Sie im Rahmen des Reiserücktritt-Schutzes keine Erstattung des Reisepreises erwarten, wenn sie das Flugzeug nicht besteigen können, weil Sie oder eine mitreisende Person einen Kreislaufkollaps während der Wartezeit bis zum Einsteigen erleiden. Wichtig ist daher, dass zum Reiserücktritt-Schutz ergänzend auch der Reiseabbruch-Schutz vereinbart wird – er tritt in diesem Fall ein.

Müssen Sie also Ihre Reise wegen einer schweren Unfallverletzung oder unerwarteter schwerer Erkrankung eines mitreisenden Versicherten oder eines Angehörigen abbrechen, erhalten Sie den anteiligen Reisepreis der nicht genutzten Reiseleistung erstattet. Dies gilt auch, wenn ein Angehöriger zu Hause stirbt oder von einem schweren Unfall oder unerwarteter schwerer Erkrankung betroffen wird.

Anderer Fall: Sie sind zwar alle gesund und munter am Ferienort angekommen, aber nach nur wenigen Urlaubstagen rutschen Sie am Pool aus und brechen sich ein Bein. Wenn Sie dann Ihre Reise abbrechen müssen, haben Sie den Rest des Urlaubs sozusagen umsonst bezahlt. Auch vor diesem finanziellen Ärger bewahrt ein Reiseabbruch-Schutz, denn er zahlt Ihnen in diesem Fall die Reiseleistungen, die Sie durch das vorzeitige Beenden des Urlaubs nicht mehr nutzen konnten.

Außerdem ersetzt der Reiseabbruch-Schutz auch die zusätzlichen Rückreisekosten. Die Organisation dieser Rückreise deckt der Reiseabbruch-Schutz zudem ebenso ab, wie die Erstattung der Unterkunftskosten für eine versicherte Begleitperson, wenn Sie nicht transportfähig sind und über den ursprünglichen Rückreise-Termin hinaus in stationärer Behandlung bleiben müssen. Können Sie bei einer Rundreise der Reisegruppe vorübergehend nicht folgen, erstattet die Versicherung die Nachreisekosten zum Wiederanschluss an die Gruppe.

Übrigens: Falls Sie sich selber eine Individualreise zusammenstellen und die einzelnen Reiseleistungen, wie zum Beispiel Flug und Hotel direkt bei den einzelnen Leistungsträgern buchen, sollten Sie stets sowohl den Reiserücktritt- als auch den Reiseabbruch-Schutz kombiniert abschließen. Diese Kombination bewahrt Sie vor den finanziellen Risiken, wenn Sie Ihre gebuchten Leistungen ganz oder teilweise nicht nutzen können.

Quelle der Meldung: Touristikdepesche

Besuchen Sie
New York

verwandte Beiträge

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen