Cube Travel - Exzellent Reisen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Cube Travel GmbH für vermittelte Leistungen

Sehr geehrte Reiseinteressentin, sehr geehrter Reiseinteressent,

das Buchen einer Reise ist Vertrauenssache. Die Qualität einer Reise lässt sich erst nach dem Ende der Reise endgültig beurteilen.

Wir von der Cube Travel GmbH haben uns zum Ziel gesetzt, zufriedene Kunden langfristig für unsere Reiseangebote zu begeistern. Alle Beteiligten verwenden viel Zeit und Liebe zum Detail, um jede Reise bestmöglich für Sie einzukaufen, vorzubereiten und zu gestalten.

Insbesondere die angebotenen Hotels werden von uns sehr sorgfältig für Sie ausgewählt und eingehend besichtigt. Dabei ist die Hotelklassifizierung nur ein Bewertungskriterium von vielen. Gerade in den USA kann ein neues oder frisch renoviertes Hotel der 2* Kategorie unter Umständen deutlich schöner und komfortabler sein, als ein veraltetes 3* oder 4* Haus. Wir wählen für Sie jeweils die unserer Meinung nach besten Hotels der jeweiligen Kategorien aus. Wir freuen uns, wenn Sie unserer Erfahrung vertrauen.

Bitte lesen Sie sich die folgenden Bedingungen und Hinweise, die das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und der der Cube Travel GmbH regeln, und die Sie mit Ihrer Anmeldung anerkennen, sorgfältig durch.

1. Beratung und Vermittlung

Der Kunde beauftragt das Reisebüro (Reisevermittler) im Rahmen eines entgeltlichen Geschäftsbesorgungsvertrages damit, ihn im Hinblick auf die Leistungen entsprechender Anbieter (Leistungsträger, wie z.B. Fluggesellschaften, Bahn, Eintrittskarten– und Tickethändler etc.) zu beraten und ihm diese vermitteln. Hierfür erhält das Reisebüro vom Kunden ein Serviceentgelt, dessen Höhe sich nach der aufgeführten Preisliste richtet. Das Serviceentgelt ist zusätzlich zu den Ansprüchen der Anbieter/Leistungsträger zu zahlen und sofort fällig. Im Rahmen der Vermittlung von Pauschalreisen hat der Kunde nur für in der Preisliste aufgeführte Sonderleistungen des Vermittlers ein Serviceentgelt zu entrichten, es sei denn, es wird individuell etwas anderes vereinbart.

2. Abschluss des vermittelten Vertrages

Abschluss und Inhalt des vermittelten Vertrages sowie die Rechte und Pflichten des Kunden gegenüber dem Leistungsträger richten sich ausschließlich nach den zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger vereinbarten Vertragsbedingungen einschließlich der AGB des Leistungsträgers. Etwaige Ansprüche aus dem vermittelten Vertrag sind gegenüber dem Leistungsträger geltend zu machen.

3. Haftung des Reisevermittlers

Wenn durch die Vermittlung des Reisebüros ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger zustande kommt, haftet das Reisebüro nicht für die ordnungsgemäße Erbringung der vermittelten Leistung durch den Leistungsträger. Der Reisevermittler haftet lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung der Fremdleistungen im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmannes. Die Haftung des Reisevermittlers ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, soweit die verursachten Schäden nicht Körperschäden sind. Im Falle der Haftung ist diese auf den dreifachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt.

4. Ausschlussfrist / Verjährung

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Geschäftsbesorgung hat der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der vermittelten Leistung gegenüber dem Reisevermittler geltend zu machen. Mit Ausnahme von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung verjähren die Ansprüche des Kunden gegenüber dem Reisevermittler in einem Jahr nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der vermittelten Leistung.

5. Gerichtsstand

Der Kunde kann den Reisevermittler nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Reisevermittlers gegen den Kunden ist dessen Wohnsitz maßgeblich, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Kaufleute. In diesem Fall ist der Sitz des Reisevermittlers als Gerichtsstand vereinbart.

Cube Travel GmbH
GF.: Silvio Rebmann/ Mario Bethwell
Matternstrasse 10
10249 Berlin

Tel:  +49-(0)30 40041960
Fax: +49-(0)30 40041961

Email: info@cube-travel.de
Web:  www.cube-travel.de

UST–ID–NR: DE 263929374

Amtsgericht Charlottenburg
HRB 117224 B

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Cube Travel GmbH für Veranstaltete Leistungen

1. Reiseanmeldung

Mit der Reiseanmeldung bietet der Kunde der Cube Travel GmbH den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder durch andere Fernkommunikationsmittel vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle anderen in der Reiseanmeldung mit aufgeführten Personen/Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.

2. Reisebestätigung

Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch die Cube Travel GmbH zustande. Die Annahme wird dem Anmelder unverzüglich in Form der Zusendung oder Übergabe einer schriftlichen Bestätigung der gebuchten Reiseleistungen angezeigt. Der Vertrag basiert ausschließlich auf Angaben, Beschreibungen und Bedingungen auf dieser Website sowie in der Reisebestätigung selbst. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot vor, an das die Cube Travel GmbH für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Reisende dieses annimmt. Eine nach Übergabe des Sicherungsscheins folgende Anzahlung gilt als entsprechende Annahme.

3. Zahlung des Reisepreises

Alle Zahlungen auf den Reisepreis sind nur gegen Aushändigung eines Reisepreissicherungsscheines im Sinne des § 651 k Abs. 3 BGB zu leisten. Damit ist der von Ihnen gezahlte Reisepreis gegen Insolvenz des Reiseveranstalters zu 100% abgesichert.

Nach Übergabe des Sicherungsscheines ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Der restliche Reisepreis ist vier Wochen vor Reisebeginn fällig. Die Reiseunterlagen werden Ihnen nach Zahlungseingang zugesandt. Bei Buchungen, die weniger als vier Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis nach Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig.

Kommt der Kunde mit der Zahlung des Reisepreises teilweise oder vollständig in Verzug, ist die Cube Travel GmbH nach Mahnung und Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Ersatz für den dadurch entstandenen Schaden zu verlangen.

4. Leistungen

Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus den Beschreibungen auf dieser Website und aus der Reisebestätigung nach Maßgabe der Ziffer 2 dieser AGBs.

Eventuelle zusätzliche Kundenwünsche bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung der Cube Travel GmbH auf der Reisebestätigung. Nicht in dieser Form bestätigte Kundenwünsche sind für die Cube Travel GmbH unverbindlich und ohne jede Gewährleistung.

5. Beförderungsleistungen und Rückbestätigungen von Flügen

Die Einhaltung und Gestaltung der Beförderungszeiten liegt im Wesentlichen in der Verantwortung der Beförderungsgesellschaften. Insofern sind gegebenenfalls bereits mit der Reisebestätigung bekannt gegebene Beförderungszeiten unverbindlich und vorbehaltlich einer Änderung durch die entsprechende Beförderungsgesellschaft. Es wird empfohlen, sich vor dem Rückflug bei der Cube Travel GmbH oder direkt bei der Fluggesellschaft über den genauen Zeitpunkt des Rückfluges zu informieren und sich die Rückflugzeiten bestätigen zulassen.

6. Rücktritt durch den Reisenden

Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. Zur Vermeidung von Missverständnissen wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Bei Rücktritt kann die Cube Travel GmbH eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen fordern. Maßgeblich für die Berechnung des Ersatzes ist der Reisepreis unter Abzug der ersparten Aufwendungen und der etwaigen anderweitigen Verwendungen der Reiseleistungen.

Bei Rücktritt des Reiseteilnehmers vom Reisevertrag (Stornierung des Reisevertrages) kann die Cube Travel GmbH anstelle einer konkret berechneten Rücktrittsentschädigung zur Vereinfachung folgende pauschalierte Rücktrittsentschädigung geltend machen:

Rücktritt bis 32 Tage vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises

Rücktritt ab 31 bis 22 Tage vor Reisebeginn: 30 % des Reisepreises

Rücktritt ab 21 bis 15 Tage vor Reisebeginn: 45 % des Reisepreises

Rücktritt ab 14 Tage bis 8 Tage vor Reisebeginn: 60 % des Reisepreises

Rücktritt ab 7 Tage bis 1 Tag vor Reisebeginn: 75 % des Reisepreises

Rücktritt am Abreisetag und bei Nichtantritt: 75 % des Reisepreises

Als Stichtag für die Berechnung der Frist gilt der Eingang der Rücktrittserklärung bei der Cube Travel GmbH.

Als Reisebeginn gilt der Zeitpunkt der ersten vertraglichen Leistung. Dieser Zeitpunkt gilt auch für alle anderen Leistungen des Reisevertrages als Reisebeginn.

Dem Reiseteilnehmer bleibt der Nachweis eines niedrigeren oder gar nicht entstandenen Schadens unbenommen. In diesem Fall ist der Reisende nur zum Ausgleich der tatsächlich angefallenen Kosten verpflichtet.

Werden auf Wunsch des Kunden individuelle Sonderleistungen (zum Beispiel Eintrittskarten für Musicals oder Sportveranstaltungen) gebucht, so werden diese nicht mit den angegebenen Stornosätzen belegt, sondern individuell nach Aufwand abgerechnet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass solche Sonderleistungen bei Stornierung teilweise zu 100% berechnet werden müssen.

7. Ersatzteilnehmer

Bis zum Reisebeginn kann jeder in der Reisebestätigung genannte Teilnehmer verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Die Cube Travel GmbH kann dem Eintritt des Dritten allerdings widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften der ursprüngliche Reiseanmelder und der Ersatzteilnehmer der
Cube Travel GmbH als Gesamtschuldner für den Reisepreis und für die durch den Eintritt des Dritten gegebenenfalls entstehenden Mehrkosten.

Die Umbuchungskosten werden von der Cube Travel GmbH mit 25,– € je Ersatzperson zuzüglich eventuell anfallender Kosten der Leistungsträger (Ausstellungskosten für das Flugticket, etc.) berechnet. Dem Reisenden bleibt der Nachweis niedrigerer Kosten selbstverständlich unbenommen.

8. Reiseversicherungen

Reiseversicherungen sind im Reisepreis nicht enthalten. Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittkosten-, Reiseabbruchkosten-, Reisehaftpflicht-, Reisekranken- und Reiseunfallversicherung.

Gerne können Sie diese Leistungen über die Cube Travel GmbH buchen. Dabei handelt es sich jedoch für die Cube Travel GmbH ausdrücklich nur um eine Vermittlungsleistung. Der Versicherungsvertrag kommt nur zwischen Ihnen und dem jeweiligen Reiseversicherer zustande. Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag können somit auch nur direkt gegenüber dem Versicherer geltend gemacht werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Kontaktaufnahme.

9. Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt

Wird die Reise infolge von zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (z.B. durch Krieg, innere Unruhen, hoheitsrechtliche Anordnungen, Naturkatastrophen) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl die Cube Travel GmbH als auch der Teilnehmer den Vertrag kündigen.

Die Cube Travel GmbH kann dabei für bereits erbrachte Leistungen oder bis zur Beendigung der Reise noch zu erbringende Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

Die Cube Travel GmbH ist verpflichtet, die infolge der Aufhebung des Vertrages notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasste, den Reisenden zurückzubefördern. Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Vertragsparteien je zur Hälfte zu tragen. Die übrigen Mehrkosten fallen dem Reisenden zur Last.

10. Haftung

Die Cube Travel GmbH haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die sorgfältige Auswahl und Überprüfung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und für die Organisation, Reservierung und das zur Verfügung stellen der Leistungen gemäß Reisevertrag.

11. Haftungsbeschränkung

Die vertragliche Haftung gegenüber dem Reiseteilnehmer auf Schadenersatz für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden des Reiseteilnehmers weder grob fahrlässig noch vorsätzlich herbeigeführt wird, oder die Cube Travel GmbH für einen dem Reiseteilnehmer entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegen die Cube Travel GmbH aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung der Cube Travel GmbH bei Sachschäden je Kunde und Reise ebenfalls auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Dem Kunden wird in diesem Zusammenhang im eigenen Interesse der Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung empfohlen.

12. Gewährleistung, Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

Sollten die Reiseleistungen nach Ihrer Ansicht Mängel aufweisen, so kontaktieren sie bitte umgehend die Cube Travel GmbH . Bei berechtigten Mängelrügen werden wir versuchen, umgehend Abhilfe zu schaffen. Eine nicht unverzüglich angezeigte Mängelrüge kann eine Verringerung Ihrer Ansprüche aus einem Mangel zur Folge haben.

Unabhängig davon sind Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung von Reiseleistungen vom Teilnehmer innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber der Cube Travel GmbH geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Reisende Ansprüche nur noch geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert war. Abweichend davon sind Gepäckverluste innerhalb von 7 Tagen zu melden.

Die hier bezeichneten Ansprüche des Reiseteilnehmers verjähren in 12 Monaten.
Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Hat der Reiseteilnehmer solche Ansprüche

geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem die Cube Travel GmbH oder dessen Haftpflichtversicherung die Ansprüche schriftlich zurückweist. Ansprüche aus unerlaubter Handlung unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist.

13. Beschädigung und Verlust von Reisegepäck

Zusätzlich zu den nach Ziffer 12 dieser AGBs erforderlichen Erklärungen sind Beschädigungen oder Verlust von Reisegepäck dem Beförderungsunternehmen anzuzeigen. Dieses ist zur Ausstellung einer schriftlichen Bestätigung verpflichtet. Da internationale Abkommen und gesetzliche Bestimmungen Ausschlussfristen enthalten können, besteht ohne eine solche rechtzeitige Anzeige für Sie die Gefahr eines Anspruchsverlustes.

14. Einreise-, Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

Die Cube Travel GmbH weist den Kunden auf die für die Reise wichtigen Bestimmungen für das jeweilige Reiseland hin. Dabei wird davon ausgegangen, dass der Reisende Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ist. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Ein gegebenenfalls notwendiges Visum muss der Reisende selber bei dem entsprechenden Konsulat beantragen.

Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten. Dies gilt nicht, wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation der Cube Travel GmbH bedingt sind.

Über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxe-Maßnahmen, auch bezüglich des Thrombose-Risikos bei Langstreckenflügen, sollte sich der Reiseteilnehmer rechtzeitig informieren und gegebenenfalls ärztlichen Rat einholen. Gesundheitsämter, reisemedizinisch erfahrene Ärzte, Tropeninstitute oder die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geben hierzu allgemeine Informationen.

15. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages einschließlich dieser Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Reisebedingungen oder des gesamten Reisevertrages zur Folge. Ergänzend gelten die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere § 651 a bis m des Bürgerlichen Gesetzbuches, soweit die Cube Travel GmbH nicht nur der Vermittler von einzelnen Reiseleistungen ist.

16. Gerichtsstand

Der Unternehmenssitz der Cube Travel GmbH ist Berlin. Der Reisende kann die Cube Travel GmbH nur an ihrem Sitz verklagen.
Für Klagen der Cube Travel GmbH gegen den Reisenden ist der Wohnsitz des Reisenden maßgeblich, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, oder gegen Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz der Cube Travel GmbH maßgebend.

17. Einschränkungen

Irrtum bei Preisangaben und Terminen können trotz größter Sorgfalt nicht ausgeschlossen werden und bleiben vorbehalten.

Cube Travel GmbH
GF.: Silvio Rebmann/ Mario Bethwell
Matternstrasse 10
10249 Berlin

Tel:  +49-(0)30 40041960
Fax: +49-(0)30 40041961

Email: info@cube-travel.de
Web:  www.cube-travel.de

UST–ID–NR: DE 263929374

Amtsgericht Charlottenburg
HRB 117224 B

Besuchen Sie
New York

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen